Details zur Ausstellung

Ein neuer Termin steht noch nicht fest.

Betzinger Zehntscheuer,
Bürgerhaus

Mußmehlstraße 10
72770 Reutlingen- Betzingen

Schon zum zehnten Mal treffen sich die Liebhaber alter Spielzeugeisenbahnen dieses Jahr in der Betzinger Zehntscheuer. Aus ganz Deutschland und der Schweiz reisen über 30 Eisenbahnenthusiasten an, um ihre sonst zu Hause in Vitrinen und Regalen ruhenden Spielzeugraritäten für einige Stunden in Betrieb zu nehmen.
Bereits ab Freitag wird fleißig an den Anlagen gearbeitet und untereinander gefachsimpelt, um das Ergebnis dann am Sonntag der Öffentlichkeit präsentieren zu können.
Zu sehen sein werden überwiegend Märklin- Anlagen der Spurweiten Z, H0, 1 und 0, die teilweise noch aus den Anfängen der Modelleisenbahnen zu Beginn des 20. Jahrhunderts stammen. Alle Anlagen werden von funktionstüchtigen Lokomotiven befahren und die Erbauer stehen für Fragen und Fachgespräche zur Verfügung.

Anfahrt

Parkplätze stehen beim Lidl- Markt in der Wannweiler Str. 13 zur Verfügung.

Eintritt

Erwachsene Kinder Familien, Rentner, Behinderte
4,50 € 2 € ermäßigt

Die Erlöse aus Eintritt und Verkauf von Essen und Getränken werden ausschließlich für die Raummiete und sonstige Nebenkosten verwendet.

Imbiss

Zur Stärkung bieten wir einen kleinen Imbiss mit heißen Würstchen mit Brötchen, Kaffe und Kuchen und Getränken an.

Modellbahn- Anlagen

Ein kleiner Vorgeschmack auf die Anlagen, die bei der Ausstellung zu sehen sein werden:

Anlage Spur Z

In über 18- jähriger Kleinarbeit wurde diese hübsche Anlage in Spur Z erbaut. Dabei lag der Schwerpunkt der Erbauer auf der Landschaft und den Gebäuden, von denen einige selbst hergestellt wurden. Auch die 160 kleinen Figuren wurden allesamt von Hand bemalt. Auf der 0.75 Quadratmeter großen Anlage wurden insgesamt sechs Meter Schienen verlegt, die ein Zug mit bis zu zehn Waggons im Dauerbetrieb befährt.

Anlage der Spurweite H0

Richtig Betrieb herrscht auf unserer H0- Anlage mit bis zu 18 Zügen, die die 126 Meter Gleis auf dieser ca. 14 Quadratmeter großen Anlage gleichzeitig befahren. Dazu kommen noch etwa 10 Lokomotiven in Bereitschaft. Gesteuert wird der Betrieb komplett analog über Schaltgleise und Relais. Die Anlage wird extra für das Kulturtreffen nach eigenem Entwurf aufgebaut und jedes Jahr kommen neue Abschnitte und Funktionen hinzu.

elektrische Anlage der Spur 0

Diese Anlage der Spur 0 stammt größtenteils aus der zweiten Generation dieser Spurweite der Firma Märklin, deren Komponenten in den 20er bis in die 50er Jahre hergestellt wurden. Hier sind bis zu 6 Züge mit 70 Waggons auf ca. 80 Metern Schienen elektrisch angetrieben unterwegs. Auch elektrische Weichen und Beleuchtung gehören zu dieser Anlage. Eine Besonderheit stellt der komplett als Eigenbau hergestellte Hauptbahnhof dar.

Anlage der Spur 0 mit Uhrwerksantrieb

Aus der Anfangszeit der Spielzeugeisenbahnen stammt diese Anlage in Spur 0, das heißt alle Teile wurden in der Zeit vor dem ersten Weltkrieg hergestellt und sind somit schon über hundert Jahre alt. Angetrieben werden die Lokomotiven zum Teil von einem Uhrwerk oder mit echtem Dampf. Auch die Weichen müssen von Hand gestellt werden.

Anlage der Spurweite 1

Spur 1- Anlage mit Brücke und Bahnhofsanlagen im Stil der 30iger Jahre. Weiterhin wird auf dieser Anlage eine Hochbahn in der Spurweite 0 betrieben. Es fahren dort Nachbauten der Pariser Metro, so wie diese einst auch von Märklin angeboten wurde. Auf der Anlage ist auch eine Biller Arbeitsbahn und ein Kirmesbereich zu finden. Die Spur 1-Anlage wird sowohl mit Nachbauten als auch Original Zügen der Fa. Märklin oder der Fa. Bing befahren.

Anlage der Spurweite 1 mit modernen Zügen

Hier sehen Sie Bilder der Spur 1 mit Fahrzeugen der Fa. Märklin. Diese Anlage werden wir nicht mehr zeigen können, dafür wir es jedoch andere Anlagen geben, welche hoffentlich ebenso Gefallen finden. So konnten wir zum Beispiel einen Eisenbahnfreund mit einer Spur 0 Zahnradbahnanlage für die Teilnahme motivieren.

Anlage der Spurweite 1 mit historischen Fahrzeugen

Ebenfalls schon etwa ein hundert Jahre alt sind die Modelle, die auf dieser Anlage in Spur 1 ausgestellt werden. Aus den acht Lokomotiven und ca. 30 Waggons sind vier Züge gebildet, die im Wechselbetrieb mehr als 35 Meter Gleise befahren. Und auch die Gebäude, die auf der Anlage ausgestellt sind, stammen aus der Zeit des beginnenden 20. Jahrhunderts bis in die 30er Jahre.